Zucht

Boulonnais Zucht


Diese I.G. ist ja nun, wie schon beschrieben, ein freiwilliger Zusammenschluss von Pferdehaltern und Liebhabern. Das Thema Zucht darf aber auch nicht fehlen.
Es gibt in Deutschland leider noch keinen eigenen Zuchtverband.
Die Zuchtkreterien für diese Rasse, finden hier HIER!


Wir möchten euch als hier die Möglichkeit geben, euren Deckhengst vorzustellen, geplante Verpaarungen anzukündigen, und natürlich als Stutenhalter eure Erfahrungen mitteilen.

An dieser Stelle haben wir einmal Zucht-Empfehlungen zusammengefasst, um eine Basis für quallitative Zucht zu schaffen. Diese Empfehlungen sind so ausgelegt, das sie niemanden einschränken, aber dennoch der Unterschied zu dem "einfachen Vermehren" sein kann.
Jedem ist selber überlassen, sich diese Empfehlungen für sich und seine Zucht anzueignen.
Denn nicht immer sind es die Papiere, die von Quallität zeugen.
Ein pferd mit Papieren kann mehr physische und psychische Krankheiten aufweisen als eines ohne Papiere.


Empfehlungen der I.G. Zuchtgemeinschaft

1. Das Alter der Stute die beschält werden soll, sollte mindestens 36 Monate betragen.
2. Die zu beschälende Stute muss frei von akuten Krankheiten sein, die auf den Hengst oder die Frucht übergehen können, durch Medikamente die Frucht beeinträchtigen oder gar zu einem Abbort führen können.
3. Die Stute sowie der Hengst sollten frei von erblichen krankheiten sein, die nachhaltig die Rasse beeinflussen können. Besonders bei gravierenden Krankheiten wie "Severe Combined Immunodeficiency" oder PSSM!!!
4. Sollten bei Nachkommen aus der gleichen Verpaarung verstärkt Auffälligkeiten auftreten, sollte von einer weiteren Verpaarung abgesehen werden.
5. Gönnt der Stute eine Pause. Die Stute sollte nicht unbedingt jedes Jahr ein Fohlen zur Welt bringen. Nach spätestens 3 Fohlen wird eine Pause von mindestens einem jahr empfohlen.
6. Von willkürlichem verpaaren unterschiedlichster Rassen empfehlen wir abzusehen. Es ist nicht unbedingt ratsam, einen Boulonnais-Hengst auf ein Deutsches Reitpony zu lassen. So sehr der Stutenbesitzer es auch möchte.









§ 2a Zuchtziel, einschließlich der Rassemerkmale
(im Sinne der Verordnung über Zuchtorganisationen § 1a Nummer 2b) und d))
Rahmenzuchtziel
Für die Zucht des Boulonnaisr Kaltblutes gilt folgendes Zuchtziel:
Rasse: Boulonnais
Größe:            größerer Typ: 161 – 170 cm
Farben: Schimmel; selten Rotfuchs
Typ:
Zuchtziel ist die Erhaltung und Züchtung eines leichten bis mittelschweren Kaltblutpferdes mit Schönheit und Adel
Gebäude: Kopf
elegant, kurz, breite flache Stirn, waches Auge, weite Nüstern, kleine bewegliche Ohren
  Hals
stark  bemuskelt, üppige, doppelte Mähne
Körper breite Brust, gute Rippenwölbung, gut ausgeprägte Schulter, gutgelagerter Widerrist, gerader Rücken
Fundament kräftig, gut bemuskelt, feste klare Gelenke, kurze Röhren, wenig Behang,
Bewegungsablauf lebhafte, energische Aktion in Trab und Schritt
Einsatzmöglichkeiten Zugpferd im land- und forstwirtschaftlichen Bereich
Besondere Merkmale energisch, arbeitswillig